"ZDF.umwelt  Naturnahes Fernsehen", 26.04.09
Video

> "Neckarwestheim - Leben mit dem Reaktor"
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/740184?inPopup=true

> Die ganze Sendung:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/740222?inPopup=true

- Wiederbelebt durch Klimadebatte: Atomkraft
- Alltag mit dem Reaktor: die Anwohner
- Keine Endlager-Lösung: Schacht Asse
- Bessere Alternative: Energie aus "Erneuerbaren"

Wiederbelebt durch Klimadebatte: Atomkraft 20 Jahre nach der Atom-Katastrophe von Tschernobyl und nur sieben Jahre nach Inkrafttreten des deutschen Gesetzes zum Atomausstieg feiert die umstrittene Technologie weltweit Wiederauferstehung. Ausgerechnet der Klimaschutz öffnet den Befürwortern der Kernenergie wieder Tür und Tor. Wieder werden die Argumente mit Macht vertreten - Grund genug, sich die wichtigsten Thesen noch einmal genauer anzusehen. Alltag mit dem Reaktor: die Anwohner Keine 500 Meter Luftlinie hinter dem Ortsschild von Neckarwestheim erhebt sich der berüchtigte Meiler. Es gibt keinen Ort in Deutschland, an dem ein Kernkraftwerk näher an den Vorgärten der Bürger liegt. 1976 ging der erste Block ans Netz - 33 Jahre um sich an die strahlende Nachbarschaft zu gewöhnen. Wie lebt es sich im Schatten des Atoms in Zeiten von Endlagernot und Kinderkrebsstudien? Wird das Restrisiko verdrängt, profitiert der Ort von der Anlage? Keine Endlager-Lösung: Schacht Asse Die Endlagerung von Atommüll ist ein ungelöstes Problem. Alle Versuche sind bisher fehlgeschlagen, das zeigt auch das jüngste Beispiel Schacht Asse. Der marode Salzbau ist Einsturz gefährdet, immer mehr Lauge tritt in den Schacht ein. Ehemalige Mitarbeiter behaupten zudem, nicht über die tatsächliche Strahlenbelastung während der Erschließungsarbeiten informiert worden zu sein. Bessere Alternative: Energie aus "Erneuerbaren" Atomstrom ist überflüssig - darauf verweist die grüne Energiewirtschaft. Schon jetzt könnte der Anteil der umstrittenen Kernenergie in Deutschland durch regenerative Energie komplett ersetzt werden. Die Branche wächst ungebremst - und so wird es auch weitergehen. Ob bei Sonnen- oder der Windenergie: Die Erträge lassen sich noch in erheblichem Umfang steigern.

*****
Aktionsbuendnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim
Info-tel 07141 / 903363
http://neckarwestheim.antiatom.net
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter