Rückschau zum Sonntagsspaziergang am 2. Juli

b_215_215_16777215_00_images_stories_akt17_170702-sonntagsspaziergang-neckarwestheim_170702-sonntagsspaziergang-neckarwestheimi-03.jpgAtommüll-Produktion sofort stoppen! Standort-Zwischenlager bis 2046 genehmigt, und dann? Ein sogenanntes „Endlager“ wird es bis dahin nicht geben. Die Haltbarkeit der CASTOREN und des Zwischenlagers sind auf 40 Jahre ausgelegt. Schon jetzt gibt es bundesweit Probleme mit Tragezapfen an den CASTOREN und die bundesweiten Aufsichtsbehörden beschäftigen sich schon mit der Haltbarkeit der Deckeldichtungen und weitere CASTOR-Problemen, weil die Standortlager Jahrzehnte länger betrieben werden sollen.
Hier im Artikel könnt ihr einen Mitschnitt der Redebeiträge anhören, mit ausführlichen Informationen zu den Problemen mit dem Atommüll. Dazu ein Grußwort von Kumar Sundaram, indischer Anti-Atom-Aktivist, der sich jetzt auch an den CASTOR-Protesten beteiligte.
Der nächste Sonntagsspaziergang findet dann erst nach der "Sommerpause" wieder im Oktober statt, am 8.10.. Bis dahin seid Ihr, denn von "Sommerpause" kann nicht die Rede sein,  zu den verschiedenen Protestaktionen gegen die CASTOR-Transporte herzlich eingeladen!

 Hier die Mitschnitte der Kundgebung:

Teil 1, H. Würth


Teil 2, K. Sundaram


Teil 3, H. Würth


 2.7.17, AKW Neckarwestheim  2.7.17, AKW Neckarwestheim
 2.7.17, AKW Neckarwestheim  2.7.17, AKW Neckarwestheim