Drucken

Starke Demonstration in Neckarwestheim zum Fukushima-Jahrestag

b_215_215_16777215_00_images_stories_akt20_200308-demo-fukushima.jpg(Presseinfo 08.03.2020 Bündnis Fukushima - Neckarwestheim www.endlich-abschalten.de) Auf Einladung des Bündnisses „Fukushima-Neckarwestheim“ fand heute am 08.03.2020 anlässlich des 9. Jahrestages (11. März) des dreifachen Super-GAUs in Fukushima/Japan eine Demonstration zum Atomkraftwerk Neckarwestheim statt. Die Katastrophe in Japan ist auf absehbare Zeit immer noch nicht im Griff. Sie belastet dort das ganze Land, hat aber über Wasser, Luft und Warenverkehr Folgen für die ganze Welt. Nicht erst die aktuelle globale Virus-Welle zeigt, dass die Menschheit gegen derartige Bedrohungen gemeinsam und nachhaltig vorgehen muss. Leider passiert dieses Jahr das Gegenteil: die radioaktiven olympischen Spiele in Japan sind doppelt fatal: einerseits werden alle beteiligten Menschen gesundheitlich gefährdet, andererseits stärkt die Olympiade die unglaubliche Verharmlosung der Atomkatastrophe.


Über die aktuelle Situation in Japan und über die Olympiade berichteten Frau Nagomi Norimatsu und Dr. med. Jörg Schmid den 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Demonstration. Wie in den vergangenen Jahren wurden solidarische Grüße zwischen den Bürgerinitiativen von Kyoto und Neckarwestheim ausgetauscht.

Ingenieur Hans Hydemann erläuterte die dramatische Alterung und Korrosion im Neckarwestheimer AKW-Block II und erklärte, warum in diesem Block die Gefahr eines Super-GAUs von Tag zu Tag wächst. Er stellte dabei die gestern gestartete Petition zur sofortigen Abschaltung des brandgefährlichen Kraftwerks vor. Die Unterschriftensammlung ist über diese Adresse erreichbar: https://v.gd/gkn2petition.

Einen flammenden Appell für die engagierte Beschleunigung der Energiewende brachte die Ansprache von Dr. Christfried Lenz. Atom-, Kohle- und Gas-Ausstieg müssen Hand in Hand gehen, mit Energiesparen, Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien ist dies erreichbar und bringt echten Klimaschutz.

Musikalisch begleitet wurde die Demonstration von Trommelgruppen und vom Liedermacher Bousch Bardarossa und Band aus Wertheim.

Wir fordern:

www.endlich-abschalten.de