E-MailDruckenExportiere ICS

Mako Oshidori - Fukushima | Ludwigsburg

Veranstaltung

Titel:
Mako Oshidori - Fukushima | Ludwigsburg
Wann:
Fr, 24. Februar 2017, 19:00 h
Kategorie:
anti-atom

Beschreibung

BBMN / BI Antiatom Ludwigsburg


Mako Oshidori - Fukushima

Die gegenwärtige Situation in der Präfektur Fukushima nach der TEPCO-Katastrophe  

Freitag, 24. Februar 2017
19:00 Uhr
Staatsarchiv Ludwigsburg

Durch genaue Recherchen vor Ort hat Mako Oshidori die TEPCO-Katastrophe nun über fast 6 Jahre analysiert und beschrieben. Sie ist eine Journalistin, die an den meisten Pressekonferenzen von TEPCO teilnahm und sich nicht scheute, deren Pressesprecher unangenehme Fragen zu stellen.
In sehr persönlicher und anschaulicher Weise beschreibt sie Einzelheiten aus Fukushima. Wie entwickelt sich die gesundheitliche Situation dort? Wie verlaufen die Gerichtsverfahren gegen TEPCO? Wie viele der 54 AKWs in Japan gingen wieder in Betrieb?
Ihr Mann Ken ist Künstler. Beide gemeinsam verstehen es, durch künstlerische Performance und Musik die Veranstaltungen lebendig zu gestalten. Sie werden im Staatsarchiv gemeinsam auftreten.
Von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (Zentrum Ökumene, Frankfurt) werden sie regelmäßig nach Deutschland eingeladen, um auf internationalen Konferenzen und bei Veranstaltungen der Anti-Atom-Bewegung zu sprechen. Wir erinnern uns mit Freude an den Auftritt des Ehepaares Oshidori bei der Demonstration vor dem AKW Neckarwestheim im März 2014. Nun begrüßen wir die beiden gerne zu einer Veranstaltung in Ludwigsburg.