Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://neckarwestheim.antiatom.net/images/stories/akt10/276289.jpg
There was a problem loading image http://neckarwestheim.antiatom.net/images/stories/akt10/276289.jpg
http://de.indymedia.org/2010/03/276288.shtml

Neckarwestheim: EnBW provoziert Eskalation

ImageAm morgigen Sonntag findet vor dem AKW Neckarwestheim das Abschalt-Anti-Atom-Frühjahrsfest "Endlich abschalten!" statt, welches die größte Protestaktion in Neckarwestheim seit 1998 werden dürfte. Heute Vormittag begann die EnBW mitten auf dem Parkplatz des AKW, dem genehmigten Kundgebungsplatz, einen riesigen "Kubus" in Größe von 10 x 10 x 10 Meter mit der blauen EnBW-Lügenpropaganda aufzubauen.  
 
Dieses Werbe-Monster steht jetzt mitten auf dem geplanten Kundgebungsplatz, zwischen den geplanten Infoständen und dem geplanten Standort der Bühne neben Tor 1. Die Menschen sollen keinen freien Blick auf das Geschehen auf der Bühne haben, und die Medien sollen bei den Bildern über die Mitmachaktion mit dem "längsten Transparent der Welt" immer auch die EnBW-Lügenpropaganda mit im Bild haben.

Wer so in die freie Meinungsäußerung eingreifen will, muss unter enormen Druck stehen.  Für die EnBW geht es in der Frage der AKW-Abschaltungen ums Ganze - der Atomkonzern und seine Aktionäre sind durch die bevorstehenden Stilllegungen in seinem Kraftwerkspark und durch die dezentrale Produktionsform der Erneuerbaren Energien massiv gefährdet.

Deutlich wird dies auch mit der Botschaft dieser Werbe-Provokation, in der gelogen wird, dass sich Atomenergie und die Erneuerbaren Energien aufgrund der kurzfristigen Regelbarkeit der Atomkraftwerke gut ergänzen. Genau das Gegenteil ist der Fall: Durch die nicht kurzfristig bedarfsorientiert zu- und abschaltbaren Großkraftwerke besteht ein Systemkonflikt bei der Energieproduktion, der in diesem Falle den Ausbau der erneuerbaren Energien blockiert.
(siehe z.Bsp. "Energiekonzept der Bundesregierung muss Systemkonflikt vorbeugen" (1.3.2010)
http://www.duh.de/pressemitteilung.html?&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=2207&cHash=ac065b05ba )

Diese Provokation ist nicht hinnehmbar. Bisher ist noch nicht bekannt, wie die VeranstalterInnen mit der Situation umgehen werden.

Protest gegen dieses EnBW-Verhalten ist notwendig. Hierbei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Transparent-Aktion nicht gefährdet wird.

Für die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen - in Neckarwestheim und überall!
Energiewende jetzt!

http://www.endlich-abschalten.de
http://neckarwestheim.antiatom.net

*****
Aktionsbuendnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim
Info-tel 07141 / 903363
http://neckarwestheim.antiatom.net



x ------------ X -----------
x mailinglist des
x Aktionsbuendnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim
x http://neckarwestheim.antiatom.net
x aus-/eintragen: Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
x ohne Subject, im Text: un-/subscribe abc