E-MailDruckenExportiere ICS

古里 - Furusato - Wunde Heimat (mit Filmgespräch) | Heidelberg

Veranstaltung

Titel:
古里 - Furusato - Wunde Heimat (mit Filmgespräch) | Heidelberg
Wann:
Mi, 14. März 2018
Kategorie:
anti-atom

Beschreibung

古里 - Furusato - Wunde Heimat
Deutschland, USA, Japan 2015 | Regie: Thorsten Trimpop | 94 min. | Dokfilm | japanisches Original mit deutschen Untertiteln

Mit anschließendem Filmgespräch.
Diskussionsgast: Herbert Würth, Pressesprecher Aktionsbündnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim

Gründe zu bleiben: Das japanische Wort „Furusato“ steht für das, was wir im Deutschen mit „Heimat“ bezeichnen. „Furusato“ wird am häufigsten genannt, weswegen die 57000 Einwohner der japanischen Stadt Minamisoma nicht fortziehen, obwohl der Ort seit der Atomkatastrophe von Fukushima radioaktiv hoch belastet ist. Thorsten Trimpop hat nun einige der Menschen dort, viele sind gesundheitlich angegriffen, porträtiert. Es entstand dabei ein sehr differenziertes Bild der Situation, denn einige wollen nicht fortziehen, finden es gar unverantwortlich, andere wiederum sind materiell gar nicht dazu in der Lage.


Karlstorkino - Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg
https://www.karlstorkino.de/programm/furusato/