Sonntagsspaziergang zum AKW Neckarwestheim am 03. November

b_215_215_16777215_00_images_stories_akt13_131103-sosp_energiewende_enbw.jpg

Die reale Entwicklung der Energiewende hat gerade auch im Jahr 2013 die Zukunftsplanungen der vier großen Konzerne EnBW, E.ON, RWE und Vattenfall weiter durcheinander gewirbelt. Am Strommarkt der Zukunft haben sie keinen beherrschenden Einfluss mehr. Die regenerativen Energien haben den Marktpreis an der Strombörse in Leipzig bereits auf Dauer gesenkt. Dies kommt jedoch bei den Verbrauchern noch nicht an, da die Preise künstlich hoch gehalten werden.


Wie eine neue Studie der Europäischen Kommission jetzt zeigt, liegen die Subventionen für Kohle, Gas und Atomkraft immer noch deutlich über der Unterstützung für Erneuerbare Energien.

Wir rufen dazu auf, jetzt rasch den Stromanbieter zu wechseln, um die Energiewende weiter zu beschleunigen. Folgende Anbieter fördern aktiv den Ausbau der regenerativen Energien: Die Energiewerke Schönau, die Naturstrom AG Düsseldorf und Greenpeace Energy.

Die Entwicklung auf dem Strommarkt, die aktuellen Planungen der Energiekonzerne und der wachsende Einfluss der erneuerbaren Energien bei allen Zukunftsplanungen sind Thema der Redebeiträge bei diesem Sonntagsspaziergang.

Sonntag, 03.11., 14:00 Uhr,
Wanderparkplatz "Schöne Aussicht". Herzliche Einladung!


Sonntagsspaziergang?

Das Aktionsbündnis lädt regelmäßig dazu ein, am ersten Sonntag des Monats direkt an den Neckarwestheimer Atomanlagen die sofortige Stilllegung der AKWs einzufordern.

Die Sonntagsspaziergänge bieten neben informativen Redebeiträgen und Infostand immer auch die Möglichkeit zur Diskussion, zum Austausch und zur Vernetzung für künftig nötige Aktionen. Nicht zuletzt bieten sie die Möglichkeit, die AKWs in Neckarwestheim, 15 km von Heilbronn und 30 km vom Stuttgarter Zentrum entfernt, gemeinsam in persönlichen Augenschein zu nehmen.

Der Nachmittag beginnt immer um 14:00 Uhr mit dem Auftakt auf dem sogenannten Parkplatz "Schöne Aussicht"; dort könnt Ihr Euch auch an einem Infostand mit Materialen versorgen. Von dort geht es dann, auf der Straße demonstrierend, zum Parkplatz am Tor eins des AKW, wo es dann Kundgebungsbeiträge gibt.

Die Teilnahme am Sonntagsspaziergang ist vom Charakter der Aktion her natürlich auch mit Kindern möglich!

Der nächste Sonntagsspaziergang findet am 03. November statt.