Rückblick zum Protest-Sonntagsspaziergang am 11.10.20

b_215_215_16777215_00_images_stories_akt20_201011-sosp_20201011-AKW-Neckarwestheim-02.jpgKnapp 40 Atomkraftgegner*innen beteiligten sich am vergangenen Sonntag an der Anti-Atom-Protestaktion vor den Neckarwestheimer Atomanlagen.
Schwerpunktthema war die geplannte EEG-Reform, mit der die seit 2017 gültigen Ausbremsvorschriften alle bestehen beliebn. So wurde unter anderem der Zubau Wind an Land zum Stillstand gebracht. Für Windräder und Photovoltaik-Anlagen, die nach 20 Jahren aus der EEG-Förderung herausfallen, wird es keine kostendeckende Lösung geben.
Im zweiten Teil der Aktion gab es Informationen zur Langzeitlagerung des hochradioaktiven Atommülls - ein Überblick zu den nun veröffentlichten Teilgebieten wurde vorgestellt, sowie Informationen über das weitere Vorgehen und die wesentlichen Kritikpunkte der Anti-AKW-Bewegung.
Im Artikel könnt Ihr die Informationen in einem zweiteiligen Mitschnit nachhören. Der nächste Sonntagsspaziergang findet dann am 8. November statt - schon jetzt herzliche Einladung!


Redebeitrag von H. Würth, Aktionsbündnis CASTOR-Widerstand N.

Teil 1 - geplannte EEG-Reform

Teil 2 - Langzeitlagerung des hochradioaktiven Atommülls

 11.10.20 Neckarwestheim  11.10.20 Neckarwestheim
 11.10.20 Neckarwestheim  11.10.20 Neckarwestheim
 11.10.20 Neckarwestheim