US-Atomkraftwerk Fort Calhoun könnte durch Missouri-Hochwasser geflutet sein

Weiterlesen: Radioaktivitäts-Freisetzungen aufgrund von...(ippnw.de)  Ein Hochwasser des Missouri-River bedroht das Atomkraftwerk Fort Calhoun im US-Bundesstaat Nebraska. Nach Einschätzung der atomkritischen Ärzteorganisation IPPNW ist es vorstellbar, dass das extreme Hochwasser aufgrund von Undichtigkeiten längst die "Kellerräume" des Atommeilers geflutet hat, in denen sich empfindliche Betriebs- und Sicherheitssysteme befinden. "Für Deutschland liegt die Aussage eines ehemaligen Siemens-Ingenieurs vor, wonach bei weitaus weniger dramatischen Hochwasserständen des Rhein regelmäßig Wasser in das Reaktorgebäude von Biblis eingedrungen ist", so IPPNW-Atomexperte Henrik Paulitz.

Busse aus dem Südwesten nach Brokdorf an Pfingsten

Weiterlesen: Jetzt die AKW blockieren: Anfangen in BrokdorfUnsere Antwort auf die Pläne der Politik, die AKW bis 2022 weiterlaufen zu lassen, heißt: Stilllegung selber machen – sofort und alle!!
Zwei Bündnisse organisieren die AKW-Blockaden – auf Basis gegenseitiger Solidarität werden sich die in BlockBrokdorf organisierten Gruppen sowie die aus dem Wendland bekannte Organisation X-tausendmal quer diese Aufgabe teilen. Gemeinsam mit den lokalen Standortinitiativen werden die beiden Blockadebündnisse mit einer großen Auftaktdemo am Sonntag, den 12. Juni um 12 Uhr starten.Unterstützt die Blockaden am AKW Brokdorf.

Die Revissionsarbeiten am AKW Brokdorf wurden vom Betreiber eon verschoben! Darauf reagiert hatt X-Tausend mal Quer mit der Verschiebung ihrer Blockaden. D.h. die Blockaden finden nicht an Pfingsten, sondern am folgenden Wochenende statt ( Aktionscamp: ab Donnerstag, den 16.06.2011 - Blockaden: ab Samstag, den 18.06.2011)
Das Bündnis Block Brokdorf wird auch zu diesem Wochenende zu einer Blockade aufrufen, Camp und AKW Umzingelung jedoch jedoch wahrscheinlich an Pfingsten wie geplant laufen lassen.

Informiert Euch hier: block-brokdorf.org | x-tausendmalquer.de/

Abschaltblockade AKW Neckarwestheim 2 | ab 13. August

Weiterlesen: Vom Protest zum aktiven Widerstand(22.06.) Die Abschaltblockade findet nicht statt. Stattfinden wird jedoch eine Demo am 13. August.
Die Erklärung der Initiativen findet sich auf der Internetseite der Abschaltblockade.

05. Juni: Sonntagsspaziergang zum AKW Neckarwestheim

Weiterlesen: Das AUS für GKN 1 macht Mut: Stilllegung GKN 2...

Die angekündigte Stilllegung von GKN I und den sieben anderen AKW ist ein Grund zur Freude. Diese Stilllegungen sind der Erfolg der andauernden und z.T. massenhaften Protestaktionen der Anti-Atom-Bewegung.

Allerdings ist das, was die Bundesregierung beschlossen hat, kein Atomausstieg. Mit den den Atomkonzernen jetzt wieder zugestandenen Stromkontingenten dürfte es den AKW-Betreiber/innen nicht schwer fallen, alle 9 verbleibenden AKW mit weiter enormen Gewinnen über die nächsten 10 Jahre zu bringen - was dann passiert, können wir uns anhand der Politik der Bundesregierung vor Fukushima (Verlängerung der AKW-Laufzeiten) gut ausmalen.
Atomkraftwerke sind eine nicht zu beherrschende Technologie!
Alle AKW müssen sofort stillgelegt werden!
  

Großdemo am 28.5. in Mannheim und 20 weiteren Städten

Weiterlesen: Atomkraft Schluss! Die Reaktorkatastrophe von Fukushima hat erneut gezeigt: Atomkraft ist unbeherrschbar und birgt ein tägliches, tödliches Risiko. Hunderttausende gehen deshalb in diesen Monaten bundesweit auf die Straße und fordern entschieden den Atomausstieg. Am 28. Mai finden in 21 Städten bundesweit die nächsten großen Demonstrationen statt.
Am nächsten liegt zu Neckarwestheim der "Demo-Ort" Mannheim/Ludwigshafen:12 Uhr ab Mannheim Hbf und Ludwigshafen, Berliner Platz, zum Alten Messplatz in Mannheim. Kundgebung von 13.30 bis 16.30 Uhr auf dem Alten Messplatz in Mannheim.
Infos: Mannheim: 100pro-energiewende.de | Bundesweit: anti-atom-demo.de . Mitmachen!

Weiterlesen: 25.04.2011 - Videos zur DemoIm Artikel Videos zur Demo




Weiterlesen: Videos 25.4. SWR und HN-StimmeIm Artikel die Beiträge des SWR zu den Demos im Südwesten sowie das Video der Heilbronner Stimme zur Demo in Neckarwestheim.




Weiterlesen: Presseartikel Demo 25.04.2011Im Artikel Pressemeldungen zur Demonstration am 25.04.2011

Weiterlesen: Redbeiträge Demo Im Artikel findet Ihr die Redebeiträge von Henrik Paulitz (IPPNW), Dr. Michael Wilk (Aku-Wiesbaden) und Berthold Frieß (BUND Baden-Württemberg)